Pachtvertrag rechte des pächters

Mieterrechtsstreitigkeiten konzentrieren sich oft auf verspätete oder unbezahlte Miete, Kautionen, Schäden oder Reparaturen, die benötigt werden. Wenn Sie und Ihr Vermieter nicht in der Lage sind, Ihre Differenzen selbst zu lösen, kann die Vermittlung durch den örtlichen Anwalts- oder Gewerbeverein eine kostengünstige Möglichkeit sein, eine Vereinbarung zu erzielen. Wenn ein Vermieter gegen das Fair Housing Act verstoßen und Sie diskriminiert hat, reichen Sie eine Klage beim Department of Housing and Urban Development (HUD) ein. Sie haben Mieterrechte, die es Ihnen ermöglichen, rechtliche Schritte einzuleiten, wenn Ihr Vermieter den Mietvertrag verletzt, Ihre Kaution nicht zurückgibt (oder ohne Grund davon abzieht) oder Ihre Einheit nicht in einem angemessenen Zustand hält. Es ist auch illegal für Ihren Vermieter, Vergeltung gegen Sie zu ergreifen (Ihre Miete zu erhöhen, Sie zu vertreiben oder sich zu weigern, sich um die Einheit zu kümmern), weil er lediglich das tut, was in Ihren Rechten liegt. Sie können in kleinen Ansprüchen Gericht für die Durchsetzung Ihrer Rechte einreichen. Wenn Ihr Vermieter ein Verfahren gegen Sie einreicht, müssen Sie eine Mitteilung haben, Zeit zu reagieren, Zeit zu behen, worüber er sich beschwert, und eine Chance haben, sich vor Gericht zu verteidigen. Sie haben immer das Recht, gegen jede Gerichtsentscheidung Berufung einzulegen. Auf der anderen Seite benötigen Sie möglicherweise keinen Anwalt, um mit einem Vermieter über Reparaturen oder Änderungen an einem Mietvertrag zu verhandeln. Wenn Sie nur mehr Informationen über Ihre Rechte und Pflichten wissen wollen, sind Sie wahrscheinlich besser dran, Ihre Fragen auf eigene Faust zu recherchieren, als einem Anwalt eine Gebühr zu zahlen, um mit Ihnen zu sprechen. Wenn Sie beispielsweise besser verstehen möchten, wie Sie ein Haus als Gruppe von Mitbewohnern mieten oder Ihre Wohnung an jemand anderen untervermieten können, können Sie möglicherweise online (und vielleicht sogar auf dieser Website) eine Antwort auf diese Fragen finden. Wenn Sie mieten – sei es eine Wohnung, ein Haus, eine Eigentumswohnung oder eine andere Einheit – haben Sie viele Rechte, die Sie möglicherweise nicht kennen, die Ihren Wohnraum, Ihre Nutzung und die Verantwortung Ihres Vermieters bestimmen.

Die Rechte der Mieter sind eine Reihe von Bundes-, Landes- und Kommunalgesetzen, die Wohnungsdiskriminierung und Mietpreisverfall verhindern und gleichzeitig sicherstellen sollen, dass Mieter einen sicheren, sauberen Wohnort haben. Sie bieten den Mietern auch Rechtsbehelfe, wenn der Vermieter die Immobilie unbewohnbar machen lässt. Der Mieter muss die Immobilie in ihrem ursprünglichen Zustand wiederherstellen, wenn der Mietvertrag endet, aber diese Anforderung schließt keinen normalen Verschleiß ein.